Zwischendecke und Verblender

Gestern wurde die Erdgeschossdecke gegossen. Hier ein Blick vom Esstisch in Richtung Küche. Ganz links sieht man den Zugang zum Keller, dann folgt die Tür zum Hausflur und die zwei Küchenfenster:

2015-06-18 01_35_55-P1020828.JPG - Windows-Fotoanzeige

 

So ungefähr stellen wir uns dann übrigens die Küche vor (erstellt mit dem Alno Küchenplaner):

essen002

Außerdem haben die Maurer heute mit dem Verblendmauerwerk angefangen. Der Wandaufbau bei Viebrock ist: Ytong innen, dann Steinwolle, dann Luftspalt und dann Klinker. Wir haben uns scheinbar für eine „besondere“ Farbe entschieden, denn die Maurer hatten den Klinker noch nie in der Hand. Das Design ist von Röben und nennt sich Wiesmoor Kohle bunt.

2015-06-18 01_07_14-P1020850.JPG - Windows-Fotoanzeige

 

Abschließend noch eine Gesamtaufnahme vom heutigen Stand:

2015-06-18 01_47_35-P1020831.JPG - Windows-Fotoanzeige

 

LKW wendet auf Nachbargrundstück: Ein Fall für die Bauherrenhaftpflicht?

Einer unserer zukünftigen Nachbarn hat sich über den Lieferverkehr zum Haus beschwert. Dieser Nachbar befindet sich ca. 100 m entfernt an der Kreuzung zu unserer Sackgasse. Dummerweise hat nun einer der LKW-Fahrer dessen Auffahrt zum Wenden genutzt und dabei durch das Gewicht und das Drehen der Reifen die Steine im Boden versenkt und teilweise verdreht:

P1020843 (Large) (Medium) P1020845 (Large) (Medium) P1020847 (Large) (Medium)

Das ärgert den besagten Nachbarn insbesondere deswegen, weil er selbst erst vor ein paar Jahren gebaut hat und die Auffahrt noch „frisch“ ist.

Ich kann den Ärger absolut nachvollziehen, habe aber nun das Problem, dass ich nach einer kurzen Recherche im Internet bereits festgestellt habe, dass Schäden, die durch Fahrzeuge verursacht werden, nicht über die Bauherrenhaftpflicht, sondern über die jeweilige KFZ-Versicherung laufen. Daher habe ich den Schaden bereits von mir gewiesen (die prompte Drohung rechtlicher Konsequenzen folgte, aber ich blieb gefasst), versprach aber alles daran zu setzen den Schuldigen auszumachen.

Zuerst habe ich den Bauleiter kontaktiert. Sowohl telefonisch als auch später schriftlich. Der besagte Nachbar konnte sich nämlich noch daran erinnern, dass ein Fahrer noch an seiner Haustüre klingelte und er vermutet, dass genau dieser Fahrer der Schuldige ist. Aber wer das nun war, sollte der Bauleiter klären. Kurz und knapp: Der Bauleiter hat nie mehr darauf geantwortet. Für ihn ist die Sache klar. Kein direkter Bezug zur Baustelle, also keine Haftung. Er muss ja auch nicht da wohnen.

Jedenfalls bin ich zweigleisig vorgegangen und habe die Bauherrenhaftplicht, die ja bei jedem Viebrockhaus dabei ist, kontaktiert. Ich hoffe nun auf deren Kulanz. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

 

 

 

Gerüst und Erdgeschossmauern stehen

Stein auf Stein, das Viebrockhäuschen wird bald fertig sein. Das Erdgeschoss hat heute Form angenommen. Man beachte auch das Gerüst im Hintergrund, das bereits auf doppelte Höhe aufgebaut wurde (vermutlich für das spätere Klinker-Verblendmauerwerk).

P1020813 (Large)P1020801 (Large)

 

Der Hauseingang. Links die zwei Fenster gehören zur Küche, rechts das Fenster zur Garderobe:

P1020809 (Large)

 

Gerade aus durch die Haustür und schon geht es durch die baldige Doppeltür ins Wohnzimmer:

 

 

 

P1020808 (Large)

 

Links neben dem Küchenfenster scheint man das Loch der Zeitkapsel sehen zu können, wobei mich das jetzt wundert, weil ich davon ausging, dass die im Klinker liegen würde und nicht gleich in der Wand:

P1020807 (Large)

P1020808 (Large)

 

Hier noch mal zum Vergleich der EG-Grundriss:

2015-05-22 10_31_44-grundriss-final.pdf

Maurer legen erste Ytong-Schicht

Zur Erinnerung: Die Bodenplatte wurde erst gestern gegossen. Heute steht schon die Lieferung Ytong-Steine darauf und die erste Schicht wurde ebenfalls schon geklebt. Wir hoffen die Wasserwaage ist korrekt justiert, denn die erste Reihe ist bekanntermaßen die wichtigste.

IMG_20150614_211504

Das Fundament für die Stütze geht wie beim letzten mal berichtet noch deutlich tiefer in de n Boden. Die Höhe wurde übrigens mit einem Laser vermessen, damit sie auch wirklich exakt so hoch wie die restliche Bodenplatte liegt. Ob dort auch Ytong genutzt wird?

IMG_20150614_212554

Wir haben uns dann auch mal in den Keller geschlichen.

P1020725P1020727IMG_20150614_213913

Oben angekommen hat uns aber gleich der Sheriff erwischt

P1020794

Ach ja und ein Silo und diverse Schutt-Container wurden auch angeliefert

P1020798

Bodenplatte #2

Die zweite Bodenplatte wurde heute fertiggestellt. Hoffe ich zumindest. Um 17 Uhr musste ich weg und die Mitarbeiter von Viebrock warteten mal wieder. Diesmal 3 Stunden auf Beton und Pumpwagen.

Als ich fuhr fingen sie gerade an die Schächte aufzufüllen. Diese dienen dem nicht unterkellerten Bereich der Abstützung, so dass alles auf einem gleich stabilen Untergrund steht.

IMG_20150610_200900IMG_20150610_200343

 

Kellerbau mit Fertigelementen

Bei Viebrock ist aktuell scheinbar der Wurm drin. Eigentlich sollte der Keller letzte Woche Freitag stehen. Da aber die Wandelemente nicht lieferbar waren, verzögerte sich das auf heute. Damit nicht genug, mussten die Mitarbeiter dann aber noch weitere 7 Stunden auf die Wandelemente warten.

Aus diesem Grund konnte der Keller heute auch nicht fertig gestellt werden. Das Befüllen der hohlen Wandelemente mit Beton verzögert sich damit auf den nächsten Tag.

Hier ein paar Impressionen:

P1020642 (Large)

AkNcDwatHAvh7K4NMLcm4zsDAO0PYAvd5WdpmeGaDnuF

AsZFiWa4iIOzyE3eCc7SX8gwpXBpIQuk1HwQUorTHg4q

 

Die Kelleraußenwände stehen:

P1020517 (Large)

 

Dann wurde die Luft-Wasser-Wärmepumpe mit dem Namen „NIBE F750 E EM 3X400V“ oder kurz „Heizung“ reingehoben:

P1020522_2

2015-06-01 22_16_23-Greenshot (Large)

Und zum Schluss den Deckel drauf, damit alles frisch bleibt:

P1020564_2 (Large)